I-Fire – Salut!

IFire_Salut_CoverSeit dem 23.05.2014, steht Salut!, das neue Album von I-Fire in den Läden.
Die 9-köpfige Band aus Hamburg existiert bereits seit 10 Jahren und ist mit den drei Sängern Rawbird (kurz: Raw), Free und Dub-Ill-You und 6 weiteren Musikern an Gitarre, Keyboard, Bass, Schlagzeug, Posaune und Trompete immer noch in der selben Besetzung, wie bei ihrer Gründung im Jahr 2004.

Ich selbst höre I-Fire schon seit einigen Jahren und gerade im Sommer sehr gerne ihre Lieder.
Wie man es von I-Fire gewohnt ist, haben ihre Songs ordentlich Power und verbreiten gute Laune. Ihr Style lässt sich wohl am ehesten als deutschen Reggae mit Hip-Hop und leichten Pop-Einflüssen bezeichnen. Dabei haben sie wirklich ihren eigenen I-Fire Sound kreiert, mit dem sie meinen Geschmack getroffen haben. Deshalb habe ich mich auch sehr gefreut, als ich von der neuen CD erfahren habe und habe sie direkt nach Release gekauft.

Feuer ist ein Schlüsselwort im Reggae. Auch wenn oft missverstanden und fehl interpretiert, das Feuer muss brennen. In der Performance, den Riddims, den Texten. Und da hinterlassen I-Fire keine Zweifel. Wenn diese Band aufspielt, ist Fire-Tag!
(Zitat: www.i-fire-sound.com)

Ein super Beispiel für das Feuer in den Songs von I-Fire ist der Sommerhit „Zwischen Frühling und Herbst“, der ebenfalls auf dem neuen Album zu finden ist.

Musikvideo: I-FIRE – Zwischen Frühling und Herbst

Auf Salut! findet man, wie für I-Fire typisch, sowohl „Party Songs“, als auch kritische Lieder, wie „Kohle“ und „Sonnenfinsternis“, wobei erstere auf diesem Album überwiegen. Das tut dem Ganzen aber keinen Abbruch. Im Gegenteil – Man merkt einfach, dass die Jungs Spaß an dem haben, was sie machen. Diese positiven Vibes springen sofort auf den Hörer über. Perfekt für den Sommer!

Auf der iTunes Version des Albums befinden sich zusätzlich zu den 15 Titeln noch 3 Bonus Tracks. Diese sind keineswegs schlecht, konnten mich persönlich aber auch nicht wirklich vom Hocker reißen. Wer also lieber eine CD haben möchte, kann ruhigen Gewissens auch zu dieser greifen.

Fazit:

I-Fire hat mit Salut! ein schönes deutschsprachiges Reggae Album mit Hip-Hop und Pop Einflüssen veröffentlicht, ohne aber zu sehr dem „Mainstream“ zu verfallen. Die Songauswahl ist perfekt für den Sommer und verbreitet gute Laune. Auch wenn die Bonus Tracks der iTunes Version nicht so sehr gefallen haben, konnte mich das restliche Album völlig überzeugen. Deshalb gibt es meinerseits auch eine klare Kaufempfehlung für Salut!

Tracklist

  1. In deiner Stadt
  2. Immer noch
  3. Salut!
  4. Zwischen Frühling und Herbst
  5. Kohle
  6. Zu spät
  7. Uh My Lord
  8. Mein Ding
  9. Sie sieht es nicht
  10. Sonnenfinsternis
  11. A 7
  12. Jammer nicht
  13. Mehr Zeit
  14. Princess
  15. Dabadubade (Guido Craveiro Reggae Remix)
  16. Freitag ab eins [Bonus Track] (nur iTunes)
  17. Boombastisch [Bonus Track] (nur iTunes)
  18. Zwischen Frühling und Herbst (Krawall Remix) [Bonus Track] (nur iTunes)

Salut! kaufen

I-Fire Online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *